Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Facebook

Landkarte von

Seiteninhalt

S-Bahn-Attacke Solln

S-Bahn-Attacke Solln; nicht Aktionismus sondern Probleme lösen

15.09.2009 - Die CSU täuscht Aktionismus vor und die eigentlichen Probleme bleiben ungelöst. So beurteilen die Freien Wähler die Forderung der CSU nach Verschäftung des Jugendstrafrechts.

Es fehlt an Justizpersonal, um Straftaten schneller aburteilen zu können. Die Polizei ist chronisch unterbesetzt, während in den Schulen Sozialarbeiter fehlen.

http://www.fw-landtag.de/pm-landtagsfraktion/2009/pressemitteilungen/csu-taeuscht-aktionismus-vor/

Die Jungen Freien Wähler kritisieren die Jugendpolitik der CSU: Die Staatsregierung will erfolglose Jugendpolitik durch höhere Jugendstrafen ausgleichen.

"Es ist eine Tragödie, dass ein Mensch seine vorbildliche Zivilcourage mit dem Leben bezahlen muss", so Fabian Mehring, stellvertretender Vorsitzender der Jungen Freien Wähler Bayern.

"Man muss nach den Gründen für solche Entwicklungen bei Jugendlichen suchen ...", so Josef Graubmann, JFW-Landesvorsitzender.  "Seit Jahren kürzt die CSU Gelder in der Jugendpolitik ... Allein 2010 stehen für Jugendarbeit 300.000 Euro weniger im Haushaltsplan als 2009.

http://www.jfw-bayern.de/News.160.0.html?&tx_ttnews[tt_news]=443&tx_ttnews[backPid]=157&cHash=d4af7fa2c1