Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Facebook

Landkarte von

Seiteninhalt

Ausfahrt Ahornstraße

Teising, den 24.03.2013


Antrag

der Gemeinderäte Ludwig Haunolder, Reinhold Gulitz, Martin Nützl und Hans Reischl der Fraktion Freie Wähler.

 

Der Gemeinderat wolle beschließen,

 

die Verwaltung wird beauftragt,

  1. die Schaffung der Ausfahrt Ahornstraße auf die Staatsstraße 2550 umfassend zu prüfen
    und das Verfahren darzustellen
  2. die Kosten dieser Maßnahme zu schätzen

Begründung:

Durch die Gemeinde Teising führt die Staatsstraße 2550. Diese überörtliche Straße wurde vor einiger Zeit von der Bundesstraße zur Staatsstraße abgestuft. Damit ist belegt, dass die Bedeutung dieser überörtlichen Straße zurückgegangen ist.

Gleichzeitig nimmt der Verkehr innerhalb des Bereichs der sogenannten Siedlung, also in einem Wohngebiet, kontinuierlich zu. Dies belegen auch die Daten der letzten Zählung durch die Gemeinde Teising. Vom zunehmenden Verkehrsaufkommen sind insbesondere die Anwohner der Ring- und Waldstraße betroffen. Diese haben bei uns in letzter Zeit vermehrt nach der Umsetzung einer zusätzlichen Ausfahrt nachgefragt.

Mit der Schaffung einer zusätzlichen Ausfahrt von der Ahornstraße auf die Staatsstraße 2550 könnte das Verkehrsaufkommen innerhalb des Wohngebiets reduziert werden. Gleichzeitig wird durch kürzere Wege ein Beitrag zur Energieeinsparung geleistet. Dieser Aspekt darf in Zeiten abnehmender Ressourcen nicht unberücksichtigt bleiben.

Der Bürgermeister der Gemeinde Teising vertritt die Interessen aller Bürger von Teising. Außerdem ist ihm an der Verbesserung der Attraktivität unserer Gemeinde gelegen. Diese Maßnahme würde dazu sicherlich seinen Beitrag leisten. Aus diesem Grund sind wir der Ansicht, dass Bürgermeister Hiebl unseren Antrag in vollem Umfang unterstützt und seine guten bzw. sehr guten Kontakte in dieser Angelegenheit einzusetzen weiß.

- - -

Zum Seitenanfang